Testtinten - Messung der Oberflächenspannung

TestinktenTesttinten Gute Oberflaechenbenetzung170X135
Search icon
TestinktenTesttinten Gute Oberflaechenbenetzung170X135

Eine einfache Methode zur Messung der Oberflächenspannung auf verschiedensten Materialien wie Kunststoff, Metall, Glas, Recycling – oder Verbundstoffen ist die Bestimmung mit Testtinten. Prüftinten sind ein ausgezeichnetes Hilfsmittel für die Oberflächenbestimmung, die Qualitätssicherung in der laufenden Fertigung sowie für die Bestimmung der genauen Parameter der Plasmavorbehandlung.

Alle Testtinten sind hergestellt nach DIN-Entwurf 53364 bzw. ISO 8296.

Die Testtinte wird mit dem integrierten Pinsel des Fläschchens zügig auf die Oberfläche gestrichen. Beginnen Sie nach der Vorbehandlung mit einer großen Oberflächenspannung (z.B. 72 mN/m). Sind die Pinselstrichränder zwei Sekunden lang stabil, ist die Oberfläche gut benetzbar. Die Oberflächenspannung des Substrates entspricht dann mindestens dem Wert der Testtinte.
Ziehen sich die Pinselstriche der Testtinte zusammen, so fährt man mit der nächst niedrigen Testtinte fort. Auf diese Weise nähern Sie sich schrittweise dem Wert der Oberflächenspannung Ihres Materials. Die Oberflächenspannung des Materials entspricht dem Wert der zuletzt für wenigstens 2 Sekunden benetzenden Testtinte.

Standards

Mehr Infos?

Verwandte Produkte